Firmengeschichte

 

1910

Max Werth gründet das gleichnamige Unternehmen

1910-1943

Fabrikation von Dichtungsringen und Rahmen – Großhandel mit technischen Gummi- und Industriebedarfsartikeln

1943

Tod des Firmengründers Max Werth

1946 -1948

Genehmigung der Militärregierung zur Fortführung des Betriebes durch die Witwe Werth und ihre Tochter Ilse

1948

Übernahme des Betriebes durch Josef Robert Wollnitz

1964

Zukauf des Unternehmens “ Karl Waldeisen“ in Lahr/ Schwarzwald

1970

Josef Wollnitz und Bruder Horst übernehmen die Geschäfte des Vaters

1972

Zukauf des Unternehmens „Paul Laufer“ in Giessen

1976

Zukauf des Unternehmens “ Rudolf Schwarz“ in Siegelsbach